Software UDS-AT 1.0

Für den UDS-AT wurde eine neue Software entwickelt, die zu allen älteren UDS-Geräten (UDS 1.x, UDS 2.0) abwärtskompatibel ist und aus folgenden Modulen besteht:

  • Service – für Einbau- und Servicewerkstätten
  • Basic – für Flottenmanager und Fuhrparkleiter
  • Science – für Unfallgutachter und ausgewiesene Spezialisten im Fuhrpark

Die UDS-AT-Software ist Eigentum der Fa. Kast GmbH (Heidenheim) und wurde unter Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters, Dipl.-Ing. Armin Kast  entwickelt. Dipl.-Ing. Kast ist seit über einem Vierteljahrhundert im Bereich der Unfalldatenrekonstruktion tätig und war weltweit der erste öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige zur Rekonstruktion von Straßenverkehrsunfällen unter Einbeziehung der Daten des Unfalldatenspeichers.  

Service

Das Modul Service ist für die Inbetriebnahme und Programmierung des UDS-AT notwendig. Qualifiziertes Werkstattpersonal erhält mit der Softwarefunktion die Möglichkeit, Firmware-Updates und Setup-Dateien aufzuspielen. Umfangreiche Funktionen für den Test des Gerätes sind implementiert.

Die Software ermöglicht:
- Firmware Updates
- Setup inkl. Definition der Eingangssignale, CAN-Konfiguration, Einstellung der Einbaulage und Fahrzeugparameter
- Import vordefinierter Konfigurationsparameter
- Funktionstest
- Download der UDS-AT-Daten
- Einfache Darstellung der Ereignisse und Statistik

Basic

Über das Modul Basic können Daten ausgelesen, visualisiert und bewertet werden. Dies versetzt den Fuhrparkleiter in die Lage, zu entscheiden, welche Ereignisdaten an Sachverständige weitergegeben werden. Mittels der Statistikdaten besteht die Möglichkeit, eine detaillierte Fahrerbewertung vornehmen zu können. Zudem kann mit diesem Software-Modul eine Testroutine gestartet und so die Funktion des Gerätes überprüft werden.

Die Basic-Software beinhaltet:
- Funktionstest
- Download- und Löschfunktion für UDS-AT-Daten
- Einfache Darstellung der Ereignisse und Statistik

Science

Das Modul Science ist speziell entwickelt worden, um eine detaillierte Analyse der aufgezeichneten Messwerte des UDS-AT vornehmen zu können. Komfortable Bedienung mit Zoom- und Messwerkzeugen unterstützt den Nutzer. Die Software erlaubt eine rasche Bewertung des Fahrverhaltens, insbesondere von Bremsmanövern, Extremsituationen, Ausweichvorgängen und vielem mehr.

Dargestellt werden alle Rohdaten:
- Längs-, Quer- und Vertikalbeschleunigung
- Radumfangsgeschwindigkeit
- Winkelgeschwindigkeiten
- Status (Zündung, Bremse, Blinker, Abblendlicht, ...)
- im Aufzeichnungszeitraum zurückgelegte Wegstrecke
- ...