Für den wirtschaftlichen Betrieb eines Fuhrparks ist es notwendig, Kraftstoff-, Wartungs- und Reparaturkosten zu senken. Der UDS-AT kann mit dem für den Fuhrparkmanager notwendigen Softwaremodul „Basic“ ausgelesen werden. Die hierdurch gewonnenen Daten erlauben Rückschlüsse auf das jeweilige Verhalten der Fahrer im Umgang mit den eingesetzten Fahrzeugen. Diese Informationen ermöglichen es, gezielt Fahrer zu schulen, um eine Verbesserung der Fahrweise zu erreichen.

Als Ergebnis dieser Maßnahmen und dem daraus resultierenden veränderten Fahrverhalten kann sogleich die Schwere der Unfälle im Fuhrpark gesenkt werden.

Sollte es trotz dieser Präventivmaßnahmen zu einem ernsten Unfall kommen, besteht die Möglichkeit, die Ereignisdaten aus dem UDS-AT auszulesen und zu verarbeiten. Diese Informationen können für die Erstellung eines gerichtsverwertbaren Gutachtens herangezogen werden. Dadurch können finanzielle Schäden, aber auch Imageverluste vom Unternehmen, abgewendet werden.